Hilfe, Tipps und mehr in der aktuellen Situation

Dienstag, 31. März

Grußwort von Pfarrer Wolfgang Schneck

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft, liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen!

Heute schicken wir Ihnen einen herzlichen Gruß aus dem Pfarrhaus.

Wir vier Bewohner, Pfr. Markus Mattes, Kpl. Simon Fleischmann, unser junger Mitarbeiter in der Jugendpastoral Johann Schmitz und ich, wir sind derzeit wohl auf.

Ich hoffe und wünsche, Sie auch.

Es ist mir ein großes Anliegen, allen zu zeigen, dass wir an Sie denken, mit Ihnen verbunden sein möchten und füreinander beten.

Wir haben noch einen Anlass zu dieser Mail:

Wir schicken Ihnen im Anhang einen Leitfaden für die kommende Kar- und Osterwoche. Dieser ist heute in Druck gegangen und wird ab dem kommenden Freitag in unseren Kirchen (wie sonst der Kirchenanzeiger) ausliegen.
Gerne können Sie sich heute schon orientieren, wie in diesem Jahr das Osterfest zuhause gefeiert werden kann.
Ich halte das für eine Chance in der gegenwärtige Not, dass die sogenannte Hauskirche belebt wird. Jesus ist bei Ihnen, in Seinem Namen Beten und Segnen Sie.

In den nächsten Tagen möchte wir weitere Nachrichten schicken. Vielleicht können wir so in einem liebenswerten Dialog bleiben.

Gottes Begleitung für die kommende Zeit und viel Kraft zum Durchhalten,

Wolfgang Schneck

Montag, 4. Mai

Hilfe in dieser Zeit

Die Zeit ohne tröstende Gemeinschaft werden wir lange in Erinnerung behalten. Doch seit heute sind Gottesdienste unter verschiedenen Voraussetzungen wieder zulässig.

Die Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Augsburg bietet Links und Inhalte für Familien, wie diese Zeit eingeschränkter Kontakte und Bewegungsfreiheit gut miteinander gestaltet werden kann.

Der Caritasverband für die Diözese Augsburg e.V. bietet weiterhin aktuelle Angebote für Eltern und Kinder an.

Das Don Bosco Team hat Videos, bildhafte Erzählungen und spirituelle Impulse rund um die Karwoche und Ostern zusammengestellt.

Die Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde Höchstädt bietet Vorschläge für persönliche oder Haus-Andachten an.

Freitag, 3. April

Informationen des Bayerischen Familienministeriums

Das Bayerische Familienministerium bietet aktuelle Informationen an. Eine Sammlung von Expertisen, Informationen, weiterführenden Hinweisen, Praxismaterialien, wertvollen Links und Literatur, unterstützt Bürger.

Verschiedene Themen rund um das Coronavirus sind dort zusammengefasst.

Familien sind in dieser Ausnahmesituation besonders gefordert. Das Ministerium bietet einen schnellen Überblick zu den finanziellen Leistungen und welche Beratungsstellen zur Verfügung stehen.

Angebote der Kinder- und Jugendhilfe unterstützen Familien.

Durch die gestiegene Nähe im häuslichen Bereich können sich Konflikte zwischen Partnern und Partnerinnen verstärken. Verschiedene Koordinierungs-, Beratungs- und Anlaufstellen stehen gewaltbetroffenen Männern, Frauen und ihren Kindern mit Hilfsangeboten zur Seite.

Donnerstag, 30. April

Unser Alltag in der Notbetreuung

Bei der Notbetreuung gelten auch für uns besondere Hygieneregeln. Zum Beispiel bilden wir feste, möglichst kleine Gruppen und nutzen wenn immer möglich den Außenbereich. Unser vorhandener Hygieneplan ist zwar ausreichend, dennoch waschen wir jetzt noch öfter und gründlicher Hände und desinfizieren täglich genutzte Spielsachen.

Unser Tagesablauf ist so gestaltet, dass Kontakte zwischen Beschäftigten und Eltern und untereinander möglichst reduziert werden. Wir nehmen die Kinder im Windfang entgegen, damit so wenig Personen wie möglich die KiTa betreten.

Gemäß dem Bayerischen Familienministerium soll die Hygienesituation im pädagogischen Alltag kritisch analysiert werden. Wir haben zwischen den Vor- und Nachteilen des Maskentragens abgewogen und tragen im Kontakt mit den Kindern keine Masken. Viele Kinder können zu Erzieherinnen mit Masken kein Vertrauen aufbauen und würden sich während des Aufenthaltes sehr unwohl fühlen.

Auf die gebotene Nähe zum Kind, zum Beispiel Trösten, kann und soll weiterhin nicht verzichtet werden. Die Kinder sollen auch weiterhin gerne zu uns in die KiTa kommen und ihren Tag genießen.